Jakob2018-06-03T15:10:03+00:00

“Menschen zu fotografieren bedeutet, sie aus ihrer Verschlossenheit herauszuholen und ihnen zu zeigen wie sie wirklich sind.“

JAKOB KRAKOWKA • Licht&Moment

Über mich

Für mich ist es wichtig den Kunden auf einer persönlichen Ebene zu begegnen. Für ein optimales fotografisches Ergebnis ist ein offener und entspannter Umgang miteinander unabdingbar. Deshalb will ich meine Kunden zunächst auch immer ein wenig kennenlernen. So kann ich für mich ermitteln was Euch wichtig ist und wie ich es umsetze. Ein entspanntes Fotoshooting mit vielen tollen Bildern ist letztendlich das Resultat einer konstruktiven Zusammenarbeit.

Was sind meine Aufgaben?

Ich setze für und mit Euch Eure Hochzeiten, Peopleshootings und Workshops um. Ich organisiere Events, nehme an Kundengesprächen teil und bin im Allgemeinen Euer erster Ansprechpartner bei Fragen rund um unser Angebot.

Außerdem werde ich Euch auch bei besonderen Wünschen beraten und diese mit Euch umsetzen. Ich bin der festen Überzeugung, dass es keinen unrealisierbaren Kundenwunsch in der Fotografie gibt. Ich mache für Euch das scheinbar Unmögliche möglich.

“Menschen zu fotografieren bedeutet, sie aus ihrer Verschlossenheit herauszuholen und ihnen zu zeigen wie sie wirklich sind.“

JAKOB KRAKOWKA   •   FOTOGRAF

EINIGE MEINER LIEBLINGSARBEITEN

FRAGE UND ANTWORT

Was gehört immer in deine Fototasche?

Die Canon 5D Mark IV ist meine erste Wahl und mein stetiger Begleiter auf Eurem Event. Während Hochzeiten oder Events gehe ich nie ohne meinem 24-70mm 2.8 L II aus dem Haus. Dieses Objektiv ist für mich das wichtigste Werkzeug. Während des Brautpaarshootings oder bei Portraitaufnahmen nutze ich am liebsten ein Sigma Art 35 mm f 1.4 oder wahlweise das Canon 85mm f 1.2. Diese drei Objektive sind fester Bestandteil meiner Grundausstattung.

Was magst du besonders an der Fotografie?

Für mich ist die moderne Fotografie ein Zusammenspiel verschiedener Komponenten, welche untrennbar miteinander verknüpft sind. Zum einen die technische Komponente, denn die Kamera zu beherrschen, ist eine Grundvoraussetzung. Dann die künstlerische Komponente, welche mit der Hilfe des fotografischen fundierten Fachwissens die zweite Säule darstellt. Und nicht zuletzt die Nachbearbeitung der Aufnahmen mit Hilfe verschiedener Mittel auf eine natürlich schöne Art und Weise. Jeder einzelne dieser Schritte begeistert und motiviert mich.

Ab und an werde ich mit der Reaktion meiner Kunden zusätzlich belohnt, wenn ich die Fotografien vorstelle und der Kunde gerührt erklärt: „Das bin ich? So wunderbar habe ich mich noch nie gesehen.“

Was machst du in deiner Freizeit?

Auch in meiner Freizeit mache ich gern Fotos. Ich treibe Sport, bin ein absoluter Film Fan und gehe gern ins Kino. Man trifft mich ab und an im Wald beim Joggen oder an der Ruhr wo ich die Stille genieße.